Obersteirische Rundschau, 26./27. Juni 2019, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 2 26./27. Juni 2019 LOKALES www.rundschau-medien.at Viel Wind um die Räder Stanz. Am Sonntag ist die Stanzer Bevölkerung zur Volksbefragung über weitere Windräder aufgerufen, Bürgermeister und Experten standen bei einem Infoabend vorab Rede und Antwort. Neun Windräder sind im bzw. angrenzend an das Stanzer Gemeindegebiet in Betrieb, fünf befinden sich aktuell in Bau und neun weitere sind in Genehmigung. Vor etwas mehr als zwei Monaten wies das Land Steiermark neue Eig- nungs- und Vorrangzonen aus, was für das Gemeindegebiet Stanz mehr als zehn zusätzli- che Windkraftanlagen bedeu- ten könnte. „Die 23 Windräder sind nach meinem Empfinden weitgehend von der Stanzer Bevöl- kerung akzeptiert, doch wieviele sol- len es noch werden? Hier droht die Ak- zeptanz zu kippen“, sagte Bürgermeister Friedrich Pichler bei einem Infoabend in der Stanzer Kultur- halle. Was dem Bür- germeister aber vor allem sauer aufstößt, ist die Kommunikati- on des Landes. „Diese gab es nämlich schlichtweg nicht“, so Pichler. „Hier wird einfach über die Gemeinden drübergefah- ren.“ Dies bestätigte auch die ebenfalls anwesende Bürger- meisterin Silvia Karelly aus der Nachbargemeinde Fischbach. Zu Beginn des Infoabends hat- ten die Betreiber die Möglich- keit, ihre bereits umgesetzten bzw. geplanten Projekte zu präsentieren. Markus König und Matthäus Witek von der Firma Ecowind – ein 1995 ge- gründetes Unternehmen mit Sitz in Melk – sprachen über ihre fünf in Bau befindlichen Windräder auf dem Fürstkogel. „Diese sind vomOrt nicht sich- bar und haben daher optisch quasi keinen Einfluss“, sagte König. Zwei bis drei zusätzliche Anlagen seien laut den beiden Experten am Fürstkogel noch möglich. Michael Hainzl von der Krieg- lacher Firma Wind- heimat berichtete über den Windpark Hochpürschtling auf der Stanglalm mit neun Windrädern. „Wir haben bis jetzt eigentlich großen Zuspruch und Un- terstützung für un- sere Projekte erhalten“, sagte Hainzl, der auch die Arbeit für die Ökologie und die Re- gionalität des Unternehmens hervorhob. „Wir haben auch den in Konkurs gegangenen Berggasthof auf der Stanglalm übernommen. Wirtschaftlich gesehen wäre es wohl bes- ser, ihn zu schleifen und zwei weitere Windkraftanlagen zu errichten, aber das wollen wir schlichtweg nicht“, so Hainzl. Die Experten beantworteten auch Fragen der Bevölkerung. Foto: PA Zitiert „Die 23 Wind- räder sind nach meinem Empfin- den weitgehend akzeptiert, doch wie viele sollen es noch werden? Friedrich Pichler Ferien genießen und Hirn auslüften Mit 24 Sonderseiten unter demMotto „Urlaub zu Hause“ (ab Seite 25) will das Team der Oberstei- rischen Rundschau in dieser Ausgabe ein wenig einstimmen auf den Som- mer in unserer lebenswer- ten Region. Allen Leserin- nen und Lesern wünschen wir eine wunderschöne Ferienzeit – speziell na- türlich den Schülerinnen und Schülern, Ihr habt sie Euch verdient, genießt sie, viel Spaß! Und gutes Gelingen davor noch im schulischen Endspurt! Auch wir gehen in den Sommermodus und schalten für die kommen- den drei Ausgaben um in einen dreiwöchigen Er- scheinungsrhythmus. Das heißt, die Obersteirische Rundschau erscheint das nächste Mal am 17./18. Juli, dann am 7./8. und am 28./29. August – ab da geht’s weiter im gewohn- ten 14-Tage-Takt. Die Schlagzahl verrin- gern wir zwischenzeitlich nicht, weil wir etwa ein Sommerloch befürchten, dafür rührt sich schlicht zuviel in der Region. Wir nehmen uns ein bisserl Zeit, um auch selbst ein wenig das Hirn auszulüf- ten und zu genießen. Und ganz gewiss werden wir den einen oder anderen Tipp von unseren Sonder- seiten auch selber aus- probieren. Der Autor. Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 04 Neuer Bahnhof Frohnleiten in Betrieb genommen. 10 Gesundheitskonferenz   der Jugend in Krieglach. 50 Kleinanzeigen,  Impressum auf Seite 52. 56 Runde Nachlese: Rückblick   auf die Fußballsaison. 62 Neuer Bildband über den Erzberg präsentiert. 69 Service in der Rundschau, Standesmeldungen ab 68. 05 Kapfenberger Stahl für Rolls-Royce-Triebwerke. Diesmal in der Rundschau 49 Mercedes CLA: „Kleines“ Coupé im Rundschau-Test. 53 Christoph Strasser erneut Sieger beim „RAAM“. Fotos: Rolls-Royce, PA, Lex Karelly

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=