Obersteirische Rundschau, 7./8. August 2019, Ausgabe Bruck/Mur

Seite 2 7./8. August 2019 LOKALES www.rundschau-medien.at Ministerbesuch im Zentrum Eisenerz. Bundesminister Andreas Reichhardt war zu Gast imweltweit einzig- artigen Tunnelforschungs- zentrum auf dem Erzberg in Eisenerz. Für einen Lokalaugenschein war der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Tech- nologie Andreas Reichhardt zu Gast im „Zentrum am Berg“ in Eisenerz. Die Anlage, die von der Montanuniversität Leoben gemeinsammit mehreren Part- nern betrieben wird, gilt bereits jetzt als modernstes Tunnelfor- schungszentrum Europas. Bei einer vor sechs Jahren durch- geführten Marktstudie über potenzielle Nutzer der Einrich- tung wurden europaweit rund 260 interessierte Unterneh- men, Forschungseinrichtun- gen, Einsatzorganisationen so- wie Errichter und Erhalter von Untertagewerken eruiert. Seit dem Baubeginn 2016 schreitet die Umsetzung zü- gig voran. „Jeweils zwei Ei- senbahn- und Straßentun- nel befinden sich derzeit im Endausbau“, sagt Robert Gal- ler. „Wir werden laufend von Firmen mit internationalen Forschungskooperationen kontaktiert, außerdem besteht bereits ein Vertrag mit der Technischen Universität Graz.“ Auch eine enge Zusammen- arbeit mit Einsatzorganisati- onen wie der Feuerwehr und dem Roten Kreuz ist geplant, ebenso wie mit der Exekutive und dem Bundesheer, die im „Zentrum am Berg“ Terrorsze- narien nachstellen und damit verbundene Einsätze trainie- ren wollen. Gemeinsam mit Zentrumsleiter Robert Galler und dem Rektor der Montan- universität Wilfried Eichlseder wohnte Reichhardt bei seinem Besuch unter anderem auch einer Feuerwehrübung bei, für die ein Fahrzeugbrand in ei- nemTunnel simuliert wurde. Die Gesamtkosten der Ein- richtung – ausgenommen das geplante Trainingszentrum für Sonderlagen – belaufen Beim Ministerbe- such wurde eine spektakuläre Löscheinsatz- übung bei einem Fahrzeugbrand im Tunnel durch- geführt. Freisinger Halbzeit und viel Luft Halbzeit! Ja, tatsächlich sind die Großen Ferien schon wieder zur Hälfte rum. Oder, mit ande- rem Zugang, der den jungen Leserinnen und Lesern vermutlich eher schmeckt: Ja, es liegt tat- sächlich noch die Hälfte der Großen Ferien vor Euch – viel Spaß! Wir von der Obersteiri- schen Rundschau sind in unserem Sommermodus schon über die Halb- zeit hinaus. Das heißt, einmal gibt’s jetzt noch einen Dreiwochensprung bis 28./29. August, ab dann erscheint die total lokale Zeitung wieder im gewohnten 14-täglichen Rhythmus. Aufgrund der National- ratswahl sehen wir einem politischen heißen Spät- sommer entgegen. Wie sehr uns dieser schmeckt, wird sich weisen – und maßgeblich davon abhängen, ob die wahl- werbenden Damen und Herren sowie die Stra- tegiebüros der Parteien die Intensivphase des Wahlkampfes als Nach- zipf in den Pflichtfächern Seriösitat und Anstand auffassen und aus der jüngeren Vergangenheit lernen. Aber auch was das betrifft, wollen wir grundsätzlich einmal einen optimistischen Zu- gang wählen und dürfen daher festhalten: Es ist viel Luft nach oben. Der Autor. Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 08 Neue Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung. 21 Das ist los! Veranstaltungs- übersicht für die Region. 30 Kleinanzeigen,  Impressum auf Seite 33. 36 Erfolgreiche EM-Premiere   bei Rallye im Joglland. 47 Sonderbudget für die   steirischen Feuerwehren. 53 Service in der Rundschau, Standesmeldungen ab 52. 11 Neues Führungstrio bei Breitenfeld Edelstahl. Diesmal in der Rundschau 28 Hyundai i30 N: Kompakter Muskelprotz im Test. 52 Iron Road for Children erzielte Spendenrekord. Fotos: Nadrag, PA, IRFC

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=