Obersteirische Rundschau, 11./12. September 2019, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 2 11./12. September 2019 LOKALES www.rundschau-medien.at Mit Maiwipferl in den Herbst Mürztal. Regionalität ist die treibende Kraft hinter dem neuen Maiwipferlbier von „Tom& Harry Brewing“. Bei einem Medientermin im Langenwanger Hotel-Restau- rant-Café Krainer präsentierte das Betreiber-Ehepaar Andreas und Astrid Krainer gemeinsam mit dem Trachtenhändler und Edelbrenner Edgar Wernba- cher aus St. Barbara sowie den beiden Kapfenbergern Thomas Winkler und Harald Kristen ihr gemeinsam entwickeltes Maiwipferlbier. Laut allen Be- teiligten ist Regionalität die treibende Kraft hinter der Idee zu dem neuen Getränk, das künftig exklusiv imHause Krai- ner und bei den Veranstaltun- gen von Trachten Wernbacher ausgeschenkt wird. Hergestellt wird das Maiwipferlbier in der Privatbrauerei „Tom & Harry Brewing“ von Thomas Wink- ler und Harald Kristen, die das Brauen nach anfänglichen Versuchen im Hobbykeller seit einem Jahr professionell be- treiben. „Das Produkt ist aus einem Experiment entstanden, hat aber gleich beim ersten Versuch geschmeckt“, sagen die beiden. „Uns ist vor allem wichtig, dass alle Rohstoffe da- für aus der Region kommen.“ Michaela und Edgar Wernbacher, Andreas und Astrid Krainer, Thomas Winkler und Harald Kristen sowie Rita und Hermann Krainer (v. li.) stellten in Langenwang das neue Maiwipferlbier vor. Foto: SG Freßnitzer Fetzenmarkt Krieglach. Für Schnäppchenjä- ger ist der alle zwei Jahre abge- haltene Fetzenmarkt der Krieg- lacher FF Freßnitz beinahe ein Pflichttermin. Heuer findet er am Samstag, dem 21. Septem- ber, statt, Beginn ist um 12 Uhr. Zum Markt werden wieder rund 5000 Besucher erwartet. Immerhin Und plötzlich ging’s ganz schnell! ... Nun war es ja nicht so, dass die steirische Landespolitik in den ver- gangenen Monaten frei von potenziellen Bruchstellen gewesen wäre. Doch weder die Debatte übers Dop- pelbudget noch die für die Regierer desaströse Volks- befragung übers Ennstaler Leitspital, ja nicht einmal das bundespolitische Be- ben mit Epizentrum Ibiza vermochten die „Zukunfts- partnerschaft“ von Rot und Schwarz im Lande zu erschüttern. Und just doch noch imWindschatten der Spitalsdiskussion geschah es, dass die Blauen einen Neuwahlantrag aus dem Ärmel schüttelten. Und weil Schwarz und Grün dem Kunststück applau- dierten, wählen wir im November einen neuen Landtag. Dass es a) eine gute Idee und b) allein dem Gedan- ken ansWohl des Landes geschuldet gewesen sei, durch das von der FPÖ geöffnete Türl zu schlüp- fen, wurde die Volkspartei zuletzt nicht müde, in großflächigen Annoncen zu erklären. Wahrschein- lich so lang, bis sie’s selber glaubt. Zumindest ist damit auch der Eiertanz um die Termi- ne von Landtags- und Ge- meinderatswahl beendet – quasi ein Kollateralnutzen. Auf die Abstimmung in den Gemeinden zum ganz regulären Termin imMärz können wir uns somit ver- lassen. Immerhin. Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 16 Tourismusregion rückt Haubenköche in den Fokus. 20 Das ist los! Veranstaltungs- übersicht für die Region. 32 Heim – Haus – Garten   mit Berufsprofil Tischler. 55 Kleinanzeigen,  Impressum auf Seite 57. 60 Guter Start für Handball- teams Bruck und Leoben. 69 Service in der Rundschau,  Standesmeldungen ab 68. 39 15 Seiten zur Brucker Gebrauchtwagenschau . Diesmal in der Rundschau 54 Opel Zafira Life: Der Neun- sitzer im Rundschau-Test. 68 Per Slackline quer durch das Meßnerinloch. Fotos: KD, PA, KK

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=