Obersteirische Rundschau, 11./12. März 2020, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 2 11./12. März 2020 LOKALES www.rundschau-medien.at Wiedereröffnung auf Schiene St. Barbara. Der Sparmarkt Veitsch wird am 1. September unter der Führung eines Vereins wieder eröffnet. Ein unglaubliches Gedrän- ge und ein Rieseninteresse herrschten im November 2019 beim ersten Infoabend zur Wiedereröffnung des Spar- marktes Veitsch, der Einladung zum jüngst abgehaltenen zwei- ten Infoabend folgten wieder ähnlich viele Menschen. Da- bei präsentierte der Vorstand des sich in Gründung befind- lichen Vereins „Wir für unser Geschäft in Veitsch“ den aktu- ellen Fortschritt zur Wieder- öffnung des Sparmarkts an der Ortseinfahrt. „Wir glauben an den Sparmarkt Veitsch und wir werden am 1. September eröff- nen“, sagte Werner Pointner, der durch den Abend führte und Teil des Vereinsteams ist. Geführt wird der Markt von einem Verein, dem Manfred Gutenbrunner als Obmann vorsteht. Weitere Vorstands- mitglieder sind Jochen Jance, Helga Rieger, Roland Kothgas- ser, Jürgen Leitner, Bernd Stel- zer, Johann Huber und Mein- hard Erlacher. Sehr erfolgreich verlaufen ist die Bausteinakti- on, mit der ein Teil des Startka- pitals aufgebracht wird. 70.000 Euro von 340 Unterstützern konnten so lukriert werden. Betont wurde seitens der Ver- antwortlichen die Wichtigkeit eines Nahversorgers im Ort so- wie die Gemeinnützigkeit des Vereins. Sollte in einigen Jahren der Markt Gewinn abwerfen, so wird dieser anVereine, Einsatz- organisation und Bedürftige in Veitsch gespendet. Wenn der Markt dann läuft, ist es auch Ziel des Vereins, das Geschäft wieder einem selbstständigen Kaufmann zu übergeben. Um den Markt eröffnen zu kön- nen, wurden auch bereits neun Mitarbeiter gefunden. Die Ver- antwortlichen sind außerdem noch auf der Suche nach Lehr- lingen, die bereits im Herbst starten könnten. Zahlreiche VeitscherInnen waren auch zum zweiten Infoabend zum Thema „Sparmarkt Veitsch“ gekommen. Foto: PA IMPRESSUM Unabhängige Regionalzeitung für die Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Leoben. Medieninhaber: Obersteirische Rundschau Medien GmbH, Grazer Straße 18, 8600 Bruck/Mur Geschäftsführung: Gertrude Wolny (DW 260) Herausgeber: Mag. Karl Huber (DW 250) Redaktion: Karl Doppelhofer (DW 257) Philip Aschenbrenner (DW 259) Werbeberatung: Birgit Frühwirth-Österreicher (DW 258), Simone Geßelbauer, B.A. (DW 254), Michael Wasshuber (DW 253), Marco Wasshuber (DW 253), Erika Weiss (DW 252) Produktion: Martin Jurkowitsch (DW 256), Bernhard Kettler (DW 259) Sekretariat: Verena Ebner (DW 250) Druck: Mediaprint Wien Verteilung: Österreichische Post AG Bei Einsendungen von Berichten und Fotos an die Redaktion wird das Einverständnis zur Veröffent- lichungvorausgesetzt.DerHerausgeberübernimmt keine Gewähr für zur Verfügung gestelltes Bild- und Textmaterial. Terminankündigungen werden nach Ermessen und ohne Gewähr veröffentlicht. Entgeltlich veröffentlichte Berichte sind mit „ANZEIGE“ gekennzeichnet. Informationen zur Offenlegung gem. § 25 Mediengesetz sind abrufbar unter: www.rundschau-medien.at/impressum Mitgliedschaften: IM BEZIRK Österr. Presserat Tel. 03862 / 8989-250 Fax 03862 / 8989-255 E-Mail: office@rundschau-medien.at redaktion@rundschau-medien.at produktion@rundschau-medien.at veranstaltungen@rundschau-medien.at Verbreitete Auflage: 92.199 Stk. Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Leoben sowie Regionen Frohnleiten und Birkfeld-Waldheimat, lt. ÖAK, 2. Hj. 2019 14 Das ist los! Veranstaltungs- übersicht für die Region. 20 Heim-Haus-Garten mit Messe-Schwerpunkt. 23 Klimawandel als Herausforde- rung an die heimische Jagd. 32 Kleinanzeigen,  Sudoku und Cartoon. 36 Schi-Nachwuchs: Großes Finale im Bezirkscup. 47 Service in der Rundschau, Standesmeldungen ab 46. 25 Ford Puma neu am Markt und im Rundschau-Test. Diesmal in der Rundschau 35 Lisa Hirner holte WM-Bronze in der Nordischen Kombi. 42 Franz Preitler las in Bruck. Wir verlosen drei Bücher. Fotos: PA, Studio2media/Unger, KD Ein Tag für fünf Jahre Steht eineWahl bevor, so steht an dieser Stelle der zugehörige Aufruf. Eine Tradition, mit der ich auch diesmal nicht breche: Geht hin, liebe Leute, und bestimmt mit! Zumal die Gemeinderatswahl ja eine Besonderheit hat: Was am 22. März rauskommt, das hält fix für fünf Jahre – so etwas wie vorgezogene Neuwahlen sind auf kom- munaler Ebene nämlich nicht vorgesehen. Kommentar Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@  rundschau-medien.at

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=