Obersteirische Rundschau, 7./8. Oktober 2020, Ausgabe Leoben

Seite 2 7./8. Oktober 2020 LOKALES www.rundschau-medien.at Infrastruktur, Soziales und das „Covid-Budget“ im Leobener Fokus Leoben. Die Stadt Leoben investiert unter anderem in eine Verkehrsstation in Lerchenfeld und eine Tagesbetreuung für ältere Menschen in Donawitz. In der jüngsten Sitzung des Ge- meinderates legte Bürgermeis- ter Kurt Wallner, der sein Amt wie schon in der vergangenen Legislaturperiode als Volksbür- germeister ausüben wird, sein Mandat zurück. An seiner Stel- le rückte Klaus Gössmann von der SPÖ nach, der ebenso wie Manuela Schwaiger von der KPÖ, die bei der konstituieren- den Sitzung verhindert gewe- sen war, angelobt wurde. Poly-Grundstück verkauft. In der- selben Sitzung wurde der Ver- kauf des Gründstücks der ehemaligen Polytechnischen Schule beschlossen. Käufer ist eine IT-Firma, die ihren Betrieb nach Leoben verlegen möchte. Ein weiterer Beschluss betraf die Errichtung der neuen Ver- kehrsstation in Lerchenfeld. In das Projekt, das gemeinsam mit dem Land Steiermark und den ÖBB umgesetzt wird, wer- den insgesamt rund sechs Mil- lionen Euro investiert, die Stadt Leoben steuert netto 167.500 Euro bei. Für die Erweiterung des Stadtwärmenetzes in Göß wurden Investitionen von rund 316.000 Euro beschlossen. Tageszentrum. Die Wohnbau- gruppe Ennstal wird mit Pla- nung und Bauaufsicht für die Errichtung einer Tagesbetreu- ung für ältere Menschen be- auftragt. Das Zentrum soll von der Volkshilfe in Donawitz be- trieben werden und ab Herbst 2021 zwölf Betreuungsplätze bieten. Um die Organisation und Durchführung von Veranstal- tungen im neuen Congress bestmöglich zu gewährleisten, wurde die Gründung der Live Congress BetriebsgmbH als hundertprozentige Tochter der Leoben Holding beschlossen. Die Stadt Leoben bringt einen satten Startzuschuss in Höhe von 2,5 Millionen Euro ein. 5,3 Millionen. Ein weiteres The- ma der Gemeinderatssitzung war der Nachtragsvoranschlag 2020. Der coronabedingte Ein- nahmenentfall bei Ertragsan- teilen, Kommunalsteuer und wirtschaftlichen Einrichtun- gen der Stadt in Höhe von rund 5,3 Millionen Euro wird durch Umschichtungen und den Zu- griff auf Reserven aufgefangen. Bereits begonnene Bauprojek- te sollen wie geplant fortge- führt werden. Die jüngste Le- obener Gemein- deratssitzung, für coronagerechte Abstände in der Kunsthalle. Foto: Freisinger Von Ausgewogenheit Bei der tagesaktuellen Berichterstattung zur Corona-Situation sind wir als 14-täglich erscheinende Regionalzeitung gemütlich außen vor, dazu können wir nicht viel konstruktiv beitragen, und müssen wir auch nicht. Dennoch eine Anmerkung zur um sich greifenden Medienschelte von wegen „Corona-Kriti- ker“ würden in der Bericht- erstattung unterdrückt, ihre Positionen bewusst verschwiegen: Der Befund ist schlicht- weg falsch. Allein schon die Schrillheit der Debatte führt zu einem Einsickern selbst absurdester Thesen in den medialen Main- stream. Die vermeintlich Zensierten genießen letzt- endlich sogar überpropor- tional Öffentlichkeit. Doch das journalistische Gebot der Ausgewogenheit bedeutet eben nicht, dass jeder Standpunkt immer als gleichwertig dargestellt werden muss. Und herrscht in einer Sache breiter wis- senschaftlicher Konsens, dann ist auch dieser Um- stand wertfrei darzustellen. Blindlings jeder Meinung in jeder Sache immer gleich viel Gewicht einzuräu- men, würde uns in letzter Konsequenz Meldungen bescheren, die in etwa so aussehen: „Deutsches For- scherteam datiert Saurier- knochen auf 250 Millionen Jahre. Laut Pater Frank aus Huntsville, Alabama, wurde er vor 6000 Jahren von Gott hergestellt.“ Absurd? Eben! Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 06 Oberleitung für   Schwer-Lkw am Erzberg. 14 Landesbudget: Defizit,   aber keine Kürzungen. 32 Das ist los! Veranstaltungs-  übersicht für die ganze Region. 38 Kleinanzeigen,  Impressum auf Seite 40. 45 Brucker Gewichtheber holen den Mannschaftstitel. 55 Service in der Rundschau.  Standesmeldungen ab 54. 36 Im Rundschau-Test: Der neue Mazda MX-30. Diesmal in der Rundschau 42 Saisonstart in der steirischen Eishockey-Eliteliga. 52 Grabgestaltung: Ein Profipaar im Portrait. Fotos: KD, KSV, PA

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=