Obersteirische Rundschau, 9./10. September 2020, Ausgabe Bruck an der Mur

Seite 39 9./10. September 2020 LOKALES www.rundschau-medien.at Reinhold Kerbl, Juliane Bogner-Strauß und Elisabeth Meixner (v. li.). Foto: Streibl Ärzte Gesundheitstelefon 1450 Feiertag und Wochenende Apotheken Apothekenruf, Tel. 1455 24-Stunden-Service Zahnärzte Bereitschaft BM-MZ, LE 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr : Sa, 12.9. und So, 13.9.:   Dr. Dadbeh Dehchamani, Hauptstraße 20, 8061 St. Ra-  degund, Tel. 03132/4553 Sa, 19.9. und So, 20.9.:   Dr. Gerd Niederl, Getreide-  gasse 2, 8121 Deutschfeis-  tritz, Tel. 03127/41930 Bereitschaftsdienst Graz, 16 bis 18 Uhr, Tel. 0316/818111 Sonstige Notrufe Krankentransporte oder Rückholungen aus dem   In- und Ausland: Tel. 14844 Bergrettung: Tel. 140 Feuerwehr: Tel. 122 Polizei: Tel. 133 Rettung: Tel. 144 Euro-Notruf: Tel. 112 Notruf für Gehörlose (Fax   und SMS): Tel. 0800/133133 Vergiftungszentrale: Tel. 01/4064343 Pannendienste ARBÖ: Tel. 123 ÖAMTC: Tel. 120 Tierärzte Amtsärztliche Bereitschaft   0-24 Uhr, Tel. 0316/877-77 Tierärztenotdienst: Tel. 0316/681118 Krankenhäuser LKH Mürzzuschlag: Grazer Straße 63-65,   8680 Mürzzuschlag,   Tel. 03852/2080-0 LKH Bruck an der Mur: Tragösser Straße 1, 8600 Bruck, Tel. 03862/895-0 Primärvers. Mariazell: Spitalgasse 4-8,   8630 St. Sebastian,   Tel. 03882/2222-2800-0 LKH Leoben: Vordernberger Straße 42, 8700 Leoben,   Tel. 03842/401-0 UKH Kalwang: 8775 Kal-  wang 1, Tel. 059393/47000 Rat & Hilfe Ö3 Kummernummer: 16 bis 24 Uhr, Tel. 116123, kostenlos Opfernotruf (kostenfreie   Beratung für Verbrechensopfer) Tel. 0800/112112 Rat auf Draht (ORF Kinder- und Jugendlichen-Hotline,   0-24 Uhr): Tel. 147, kostenlos KIT: Kriseninterventionsteam des Landes Stmk., Tel. 130 Sorgentelefon für Kinder, Jugendliche & Erwachsene,   Mo bis Sa 13 bis 20 Uhr,   Tel. 0800/201440 Steir. Telefonseelsorge: Tel. 142 Männernotruf: Anonym,   kostenlos, rund um die Uhr,   Tel. 0800/246247 Kinderschutzzentrum Kap- fenberg: Tel. 03862/22430 Anonyme Geburt – Baby- klappe: Tel. 0800/838383 Weil: Hotline für selbstmord- gefährdete Jugendliche,   Tel. 0664/3586786 Frauenhaus Kapfenberg: Tel. 0316/429900 (0-24 Uhr) Psychosoziale Dienste Bruck-Mürzzuschlag: www.rettet-das-kind-stmk.at Kapfenberg 03862/22413 Mürzzuschlag 03852/4707 Frauen- und Mädchen- beratung Oberstmk. Ost: Kapfenberg 0664/88340364 Leoben 0664/88340382 Mürzzuschl. 0664/88340367 Frauenhelpline gegen Gewalt: Tel. 0800/222555 (0-24 Uhr) Krisun: Krisenunterbringung für junge Menschen,   Tel. 03862/22963 Automaten-Spielsucht (Helpline der WK Steiermark, Mo bis Fr von 8 bis 18.30 Uhr) Tel. 0800/204203 Suchtberatung Leoben: Tel. 03842/44474 Suchtberatung Mürzzuschlag (b.a.s.): Tel. 0664/9683240 Suchtberatung Kapfen- berg (b.a.s.): Tel. 0664/8467677 Suchtberatung Bruck (b.a.s.): Tel. 0664/88621835 Psychosoziale Beratungs- stelle Mürzzuschlag: Tel. 03852/4707 Selbsthilfegruppe „Achter- bahn“ für Menschen mit psych. Beeinträchtigung: Mürz- zuschlag Tel. 0676/5524724, Kapfenberg Tel. 0680/3117161, Leoben Tel. 0676/9295582 Blinden- und Sehbehinder- tenverband: Kostenlos unter Tel. 0800/227700 Beratungszentrum Frohnleiten: Tel. 03126/4225 Sozialtelefon: Tel. 0800/201611 Gesundheitszentrum Mürzzuschlag: Info zu   Pflege, Soziales, Gesundheit,   Tel. 0800/312234 (kostenfrei) Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Diözese Graz-Seckau: Tel. 0676/87422604 Libit: Psychosoziale Bera-  tungsstelle, Tel. 03842/47012 Streetwork Mitterdorf: Tel. 0699/14600031   oder 0699/14600026 Selbsthilfegruppe gegen Alkohol- und Medikamen- tenmissbrauch: Tel. 0664/2207878 (Betroffene), 0676/4416960 (Angehörige) Go-On Suizidprävention: www.suizidpraevention-stmk.at Sozialberatung: Tel. 03862/899-601 Alle Angaben ohne Gewähr,   allfällige Änderungen vorbehalten. Service in der Rundschau Regionaler Schülerkalender Obersteiermark. Zum zweiten Mal gibt das Regionalmanage- ment Obersteiermark Ost in Kooperation mit der regiona- len Bildungsdirektion heuer an rund 15.000 Schülerinnen und Schüler in den Bezirken Leoben und Bruck-Mürzzu- schlag kostenlose Schulkalen- der aus. Damit soll nicht nur die Organisation des Schul- alltags erleichtert werden, die Kalender enthalten auch Frei- zeittipps sowie weitere jugend- relevante Info aus verschie- densten Bereichen von Beruf und Bildung bis zuUmwelt und Nachhaltigkeit. Um den Kin- dern und Jugendlichen maß- geschneiderte Inhalte anbieten zu können, wird der Kalender in zwei unterschiedlichen Aus- gaben aufgelegt. Obersteiermark. Gemeinsam mit Bildungsdirektorin Elisa- beth Meixner und dem Vor- stand der Abteilung für Kin- der- und Jugendheilkunde am Leobener Spital Reinhold Kerbl präsentierte Landesrätin Julia- ne Bogner-Strauß die Maßnah- men für den Start in das neue Schul- und Kindergartenjahr. Wichtigstes Instrument dabei ist die „Corona-Ampel“, die – an die besonderen Bedürfnisse in diesem Sektor angepasst – auch im Bereich der Bildungs- und Betreuungseinrichtungen eingesetzt werden soll. Grundsätzlich geht man von einem normalen Schulstart aus. Alle mit der Leitung der Schulen und Kindergärten be- trauten Personen werden im Vorfeld mit Checklisten und Handlungsleitfäden ausgestat- tet. Im Hinblick auf die Grip- pesaison rät Reinhold Kerbl den Eltern, Kinder im Krank- heitsfall eher zu Hause zu las- sen, sofern es organisatorisch möglich ist. „Wenn Kinder mit Infekten konsequent zu Hause bleiben, wird es insgesamt sig- nifikant weniger Krankheitsfäl- le geben. Es ist besser, kranke Kinder zu Hause zu lassen, als alle“, so Kerbl beimMedienter- min. Ampelstart ins Schuljahr

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=